Strände & Erlebnis

Wenn Sie aus luftiger Höhe bei einer Leuchtturmbesichtigung auf den südlichsten Inselort schauen, dann sehen Sie Strände, so weit das Auge reicht. Hörnum hat alles: wellenstarke Herausforderungen an der Westseite und sanft plätschernde Glücksmomente für kleine Nachwuchspiraten am Oststrand. Und wenn Sie, gleich von welcher Strandseite aus, nach Süden laufen, stehen Sie an der windumtosten Odde, wo die Macht der Gezeiten so deutlich zu spüren ist wie nirgendwo sonst auf der Insel.

 
Die weitläufigen Strände Hörnums laden zu großem Badevergnügen im Meer und ausgedehnten Badevergnügen im Strandkorb ein
 

Zurück im Hafen knattern die Segel der Katamarane im Wind und Segelboote reihen malerisch ihre weißen Masten aneinander. Bei einer Fahrt mit einem der Ausflugsschiffe können Sie dieses maritime Panorama auch von der See aus betrachten, während Sie auf einer Tagestour zu den Nachbarinseln unterwegs sind. Den Sonnenuntergang genießen Sie am Besten von Land aus: In der Weite der naturgeschützten Hörnumer Dünen wird das rotgoldene Spektakel zum unvergesslichen Erlebnis.

Strandkorbreservierung

Reservieren Sie direkt Ihren Strandkorb. Strandabschnitte

"10=8":   10 Tage mieten -   8 Tage zahlen
"15=12": 15 Tage mieten - 12 Tage zahlen

 

Webcam

Webcam mit echter HD Qualität und bestem Standort: Hörnums Wahrzeichen, dem Leuchtturm

Leuchtturmbesichtigung

Besichtigen Sie unserenLeuchtturm!

Gezeitenkalender

Ebbe und Flut machen den besonderen Reiz der Nordsee aus. Das Kommen und Gehen des Meeres, beeinflusst durch das Spiel von Anziehungs- und Fliehkräften zwischen Erde und Mond, ist auf der Ostseite der Insel besonders deutlich zu sehen.

Nicht nur die Natur im Nationalpark Wattenmeer stellt sich auf den ständigen Wechsel ein, auch viele Aktivitäten auf der Insel richten sich nach den Gezeiten: Der Strandspaziergang am Flutsaum, das Baden im seichten Wasser an der Ostküste, der Ausritt am Ufer und natürlich die geführten Wattwanderungen.

Um all dies besser planen zu können, finden Sie hier die aktuellen Wasserstände. Die Tiden sind jeweils für den Westerländer Hauptstrand angegeben. Die angegebenen Zeiten für Hochwasser und Niedrigwasser wurden nach der sogenannten „harmonischen Methode“ berechnet und eignen sich nicht für die Schifffahrt. Sie dienen lediglich als Orientierungshilfe für Spaziergänge und Ausflüge entlang des Ufers.

Die Gefahren des Wattenmeeres dürfen zu keiner Zeit unterschätzt werden, weshalb Ausflüge ins Watt nur unter fachkundiger Führung gestartet werden dürfen.

Download Gezeitenkalender Sylt 2017