Red Bull Tri Islands: Insel-Hopping extrem – 16. August 2015

Triathlon ist deine Leidenschaft und du suchst die Herausforderung abseits des behaglichen Trainingsbeckens? Dann ist Red Bull Tri Islands die ideale Challenge für dich, denn hier bezwingst du am 16. August die nordfriesisch herben Inseln Amrum, Föhr und Sylt.

 
Copyright: Marc Müller / Red Bull Content Pool

Insel-Hopping extrem! Am 16. August werden die nordfriesischen Inseln Schauplatz einer Triathlon-Premiere, wenn diese erstmals miteinander bei Red Bull Tri Islands verbunden werden! Der Startschuss fällt auf Amrum. Von hier geht es rund 2,5 Kilometer im Kampf gegen die Strömung und durch die Wellen nach Föhr, wo auf die Teilnehmer ein rund 40 Kilometer langer Rundkurs wartet.

Die Taktik bis hier hin: Vollgas! Denn die Tide sorgt für einen natürlichen Knock-Out-Modus. Um 16.50 Uhr startet das letzte Boot von Föhr nach Sylt. Danach verhindert der Wasserstand den Shuttle zur finalen Laufentscheidung auf Sylt zu bekommen. All diejenigen, die es auf die Zwölf-Mann-Shuttle-Boote geschafft haben, können dann beim Transfer nochmal richtig durchatmen. Das müssen sie auch, denn die finale, rund zehn Kilometer lange Laufstrecke auf Sylt hat es in sich. Sie startet mit der Jeep®-Bergwertung: Wer den Dünen-Anstieg am schnellsten bewältigt, erlebt eine „Jeep®-Experience“, einen Offroad-Erlebnistag für zwei Personen inklusive einer Übernachtung.

Sportlicher-Leiter und Triathlon-Ikone Daniel Unger freut sich bereits auf packende Duelle: „Red Bull Tri Islands unterscheidet sich von allen anderen Formaten durch seinen einzigartigen Knock-Out-Modus und die Verbindung der drei Inseln. Egal ob ambitionierter Triathlet oder Profi, hier kann jeder den Kampf gegen sich selber sowie die natürliche Tide gewinnen. Ich bin gespannt, wer sich am Ende durchsetzen wird und wen wir am 16. August im Hörnumer-Hafen zum Sieger des nordfriesischen Insel-Triathlons küren werden.“

Die Anmeldung ist ab sofort für alle Triathleten  über Red Bull möglich!

Red Bull Tri Islands
Copyright: Marc Müller / Red Bull Content Pool
Copyright: Marc Müller / Red Bull Content Pool